Die Top-Belohnung für einen sicheren Rückruf

von Ulrike Seumel

Ein Rückruf muss sich lohnen – denn dein Hund soll ja freiwillig und schnell zu dir laufen. Deshalb solltest du den Rückruf immer belohnen. Und wahrscheinlich suchst auch du nach der perfekten Belohnung für den Rückruf.

Es wäre doch echt praktisch, DIE eine Highlight-Belohnung zu haben, die immer gut bei deinem Hund ankommt und die den Rückruf bombensicher macht. Ich würde dir gern etwas nennen wie xy aus dem Laden a oder Shop b und schon hast du die eine Belohnung, die bei jedem Hund funktioniert. Leider gibt es die eine Wunder-Belohnung nicht, die dir einen sicheren Rückruf garantiert. Natürlich ist Katzenfutter zum Beispiel sehr hochwertig für viele Hunde, aber wenn dein Hund jeden Tag mehrmals Katzenfutter bekommt als Belohnung für den Rückruf, ist auch Katzenfutter kein Highlight mehr.

Der Killer

Wenn dein Hund schon genau weiß, dass du jedes Mal als Belohnung auf dieselbe Art und Weise ein Stück Käse aus deiner Tasche nimmst und deinem Hund gibst, entsteht sehr schnell Langeweile.

Das macht die Belohnung langweilig und Langeweile sorgt dafür, dass dein Hund die Belohnung gar nicht mehr als Belohnung empfindet. Eine Belohnung verstärkt nur das Verhalten deines Hundes, wenn dein Hund die Belohnung auch toll findet.

Baue Überraschungen ein und schon klappt es mit dem Lernen sehr viel schneller, denn eine Belohnung muss deinem Hund gefallen und soll bei ihm angenehme Gefühle auslösen und vor allem seine Bedürfnisse befriedigen.

Außerdem hast du dann auch mehr Spaß mit deinem Hund.

Kenne deinen Hund

Du bist die Person, die deinen Hund am besten kennt. Deshalb kann ich dir jetzt nicht sagen: “Bitte benutze das und es wird funktionieren.” Du weißt, was deinem Hund Spaß macht und was ihn magisch anzieht. Diese Dinge kannst du gezielt als Belohnung einsetzen – und da ist sehr viel mehr möglich als immer nur Futter. Für jeden Hund sieht die Highlight-Belohnung anders aus und was für deinen Hund in einer Situation das Highlight ist, kommt auf die Situation und die Stimmung deines Hundes an. In der Wohnung, wenn Besuch kommt, ist für meinen Hund Paco das Highlight, dem Besuch Hallo zu sagen und dem Besuch die Pfote entgegenzustrecken (und ja, das passiert wirklich so – er springt nicht, er streckt die Pfoten entgegen).

Lesetipp: Wie du lernst, die Bedürfnisse deines Hundes zu nutzen und nicht gegen sie zu kämpfen

Abwechslung

Auch wenn dein Hund Futter über alles liebt und er Käse immer großartig findet, wird das trotzdem irgendwann langweilig. Die einfachste Abwechslung bringst du rein, wenn du dir überlegst:

“Auf welche 5 Arten kann mein Hund an den Käse kommen?”

  • Käse aus der Hand geben.
  • Käse verstecken und den Hund suchen lassen.
  • Den Käse werfen, damit der Hund hinterher laufen kann.
  • Mit dem Käse in der Hand wegrennen vom Hund und dann den Käse werfen.
  • Den Käse in ein Mäuseloch stecken und der Hund kann ihn rausholen.

Da ist natürlich noch sehr viel mehr möglich und du darfst gern kreativ werden.

Schon allein die Variation, wie der Hund an den Käse kommt, bringt mehr Spannung in deine Belohnung, weil dein Hund gar nicht weiß, was passiert. Die Belohnung dauert dadurch auch noch etwas länger für deinen Hund – und auch die Länge der Belohnung kann eine Belohnung besser machen. Den Käse schnell runterzuschlucken ist bei den meisten Hunden innerhalb von einer Sekunde erledigt. Den Käse erst suchen und dann fressen, dauert länger und damit dauert auch der Spaß an der Belohnung länger.

Wichtig ist, dass du nur Sachen wählst, die deinem Hund Spaß machen und für ihn angenehm sind. Hasst dein Hund Wasser und du schmeißt den Käse in eine Pfütze, wird dein Hund das nicht als Belohnung empfinden.

Deshalb überlege dir jetzt, was du deinem Hund als Belohnung bieten könntest und wie du Abwechslung in die Belohnung für deinen Rückruf bringst.

Hol dir unsere Unterstützung im Training!

Stell dir vor, wie viel mehr du die Spaziergänge mit deinem Hund genießen kannst, wenn du dich auf deinen Hund verlassen kannst und ihr ein starkes Team seid. Du kannst noch heute mit dem Training beginnen und auch deinen Hund zu einem aufmerksamen Hund machen – mit unserem Onlinekurs „Mein aufmerksamer Hund“.

Über die Autor*in

Ulrike Seumel

Ulrike Seumel ist Trainerin für Menschen mit Hund, Coach, Autorin und Gründerin von Dog It Right. Mit Dog It Right begleitet sie Menschen und ihre Hund auf dem Weg zu einem glücklichen und unbeschwerten Leben. Ihr Team und sie trainieren Hundehalter*innen, damit diese wissen, wie sie mit ihrem Hund umgehen. Die Menschen sollen Probleme erkennen, verstehen und lösen können. Dabei trainieren sie immer mit den Bedürfnissen und Stärken von Mensch und Hund.

Verpasse keine neuen Artikel mehr!

Trag dich jetzt in unseren Newsletter ein:

Du erklärst dich damit einverstanden, dass wir deinen Vornamen und deine E-Mail-Adresse speichern, um dir unseren kostenlosen Newsletter per E-Mail zusenden zu können. In jeder E-Mail, die du von uns erhältst, findest du einen Link, mit dem du dich sofort austragen und deine Daten dauerhaft löschen kannst. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung!